4 Vorhaben

In der letzten Zeit bestimmt meine Tochter selbst, was sie anzieht. Und da kann ihr keiner reinreden. Viele schöne Sachen bleiben im Schrank liegen und werden gar nicht angezogen. Nicht zuletzt zwei schöne Häkelkleider, von denen eines sogar direkt nach ihren Wünschen von mir angefertigt wurde. Trotzdem mag sie es nicht tragen.img_6012Das macht mich natürlich traurig. Denn eine der schönsten Freude am Nähen ist für mich, Kinderaugen strahlen zu sehen. Also beschloss ich, bereits jetzt im Winter das Sommerkleid zu nähen, dass sie sich schon im letzten Jahr gewünscht hat und wofür der Stoff auch schon bereit lag.img_6015Meine Tochter hatte sich ein Ballerinakleid nach Anni Nanni aus dem roten Stoff mit weißen Punkten gewünscht.img_6014Gesagt, getan. Ich holte den Stoff hervor, klebte das Schnittmuster in Gr. 110 in der Hoffnung, dass es nächsten Sommer auch noch passt, und legte los.img_6022Die Raffung habe ich diesmal mit Hilfe von Framilon-Gummi gemacht. Das ist etwas fummelig, gefällt mir aber viel besser als das Kräuseln mit zwei Fäden, da es gleichmäßiger wird.img_6020Leider bin ich an einer Stelle nicht ganz in der Nahtzugabe geblieben, sodass man jetzt von außen minimal den Zickzack-Stich sieht. Aber ich hoffe mal, dass es nur mir auffällt, weil ich es weiß.img_6017Meine Tochter war total begeistert und wollte das Kleid sofort anziehen! Stilsicher wollte sie ein blaues Langarmshirt darunter tragen. Meinen Vorschlag, etwas in Weiß zu wählen, lehnte sie rundheraus ab. Und sie wollte sich auch unbedingt fotografieren lassen! Posierte total glücklich mit ihrem Kleid und tanzte umher.img_6013.jpgIch nehme mir also für die Zukunft vier Dinge vor:

  1. Genauer zuhören. Meine Tochter kann ihre Wünsche klar artikulieren. Diesen Wunsch hatte ich auch nicht vergessen, sondern ihn ernst genommen und den Stoff besorgt. Aber die Jahreszeit hätte mich nicht aufhalten sollen.
  2. Also möchte ich versuchen, schneller auf ihre Kleiderwünsche einzugehen.
  3. Sie hat mittlerweile verstanden, dass man die Form und die Stoffe frei miteinander kombinieren kann. Also werde ich sie mehr einbeziehen und Stoffe auswählen lassen.
  4. Genieße ich es umso mehr, selbst Nähprojekte für den Kleinen auszuwählen. Ihn ziehe immernoch ich an 🙂 Obwohl auch er schon ein Lieblingshemd mit Autos hat…img_6011Wie ist das bei euren Kindern? Wählt ihr selbst aus oder wählen sie?img_6023Verlinkt zum Creadienstag

3 Gedanken zu “4 Vorhaben

  1. Das Kleid ist so suess geworden. Erinnert mich total an Minnie Mouse.

    Und ja, mit dem Kleidergeschmack der Kinder ist das immer nicht so einach. Meine beiden Maedels sind schon 15 und 13, die ziehen natuerlich an, was sie wollen und lassen sich auch in keiner Weise reinreden. Fiona, die juengere von beiden, hatte schon ganz frueh ihren eigenen Klamottengeschmack. Die Farbkombinationen und Accessoires waren manchmal etwas fragwuerdig, aber ich hab da recht schnell aufgegeben. Wenn sie sich schoen findet und wohl fuehlt, dann zieht sie das eben an. Ich habe festgestellt, dass meine beiden ab 11 oder so dann ganz moderat wurden und gar nicht mehr kunterbunt aus dem Haus wollten. Heute finde ich es sogar teilweise echt spiessig, weil gerade meine grosse Tochter am liebsten bis zum Hals zugeknoepft und mit langer Haus unterwegs ist, auch im Hochsommer. Aber naja … es gibt schlimmeres. 😀

    PS. Bei uns gibt es uebrigens auch immer mal wieder „Klamottenleichen“ im Schrank. Erst mussten diese Teile unbedingt gekauft werden und dann wurden sie nicht ein einziges Mal angezogen. Da werd ich dann schon etwas stinkig!

    1. Ja es ist komisch mit den Kindern und der Kleidung. Wenn gekauft und nicht getragen werden wird, wäre ich auch sehr traurig. Das betrifft bei uns aber eher nur so Basic-Kleidung. Die anderen Teile nähe ich ja oft selbst. Aber dann bin ich natürlich umso trauriger!
      Denke auch, dass halbnackt schlimmer wäre als zugeknöpft. 😉
      Danke und liebe Grüße
      Stacia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s