Wendejacke aus Jersey

Nachdem ich Mütze und Schal aus dem süßen Schildkrötenstoff genäht hatte, wollte ich mich an etwas größeres wagen. So entstand diese Jacke aus Jersey zum Wenden nach der Anleitung von Pauline Dohmen alias Klinperklein.

Die große Herausforderung waren hierbei die Ärmel und das Anbringen der Druckknöpfe. Letzteres habe ich noch nie gemacht und hatte auch gar keine zu Hause. Ich besorgte mir Jersey Druckknöpfe von Prym, welche mit einer Vorrichtung zum Anbringen geliefert wurden.

Diese Vorrichtung ist wie eine Zange, man legt die Knöpfe ein, schließt sie und schlägt dann mit dem Hammer drauf. Furchtbar! Ständig verrutsch was oder die Zähnchen der Knöpfe landen nicht im Gegenstück. Ich habe mir vorgenommen, nie wieder Druckknöpfe zu benutzen. Und falls doch, werde ich mir Snap its oder die passende Vario Zange von Prym besorgen.

Die zweite, noch größere und ebenfalls sehr lehrreiche Herausforderung waren die Ärmel.

Wendejacke Wendeöffnung .jpg

Zunächst müssen die zwei Jacken einzeln gefertigt werden, bei einer darf jedoch die Wendeöffnung nicht vergessen werden. Anschließend werden die zwei Jacken an der Kapuze, am unteren Saum und an der Knopfleiste rechts auf rechts zusammengenäht. So weit, so gut. Dann sollten jedoch auch die Ärmel vernäht werden. Das tat ich. Es sah super aus. Ich wendete die Jacke – und hatte zwei zugenähte Ärmel.

Was war passiert? Sorgfältig prüfte ich die Anleitung. Mir war plötzlich klar, dass sich aus diesem Grund auch meine Bluse nicht hatte wenden lassen. Irgendwie hatte ich die Ärmel falsch zusammen genäht.

Leider wurde ich in den sonst so klaren Anweisungen des Buches nicht fündig. Dank dieser Seite von Erbsuende schaffte ich es doch. Ich trennte die Ärmel auf und nähte alles erneut. Die Ärmel müssen quasi auf links zusammen genäht sein, wie zwei Tunnel die sich treffen, damit sie dann auf rechts korrekt sind.

So konnte ich die Jacke doch endlich fertig stellen. Ich finde die Schildkröten wirklich süß und habe noch ein bisschen Stoff übrig. Vielleicht gibts dann im Herbst noch eine Mini Martha für die große Beere. Bei Buttinette gibt es nicht nur Schildkröten, sondern auch Nilpferde. Aber da war mir zu viel Unruhe im Muster, durch das eine andersfarbige Tierchen.

Den blauen Baumwolljersey gibt es leider nicht mehr. Sonst hätte ich davon noch mehr geordert. Sagt mir doch, wo ihr eure Jersey Stoffe kauft. Vielleicht gibt es dann bald noch mehr Jacken 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s